Twin-Block-Apparatur

Die Twin-Block-Apparatur ist die moderne Weiterentwicklung des bekannten Blocks/Aktivators. Ein guter Zeitpunkt für die Cl.-II-Behandlung ist das späte Wechselgebiss, nachdem die kleinen Backenzähne durchgebrochen sind. Ich bevorzuge die Anwendung der Twin-Block-Apparatur (nach Clark) als Nachfolger des überholten starr-verbundenen Aktivators. Diese Apparatur bietet neben einer guten Mitarbeit auch die Möglichkeit den Oberkiefer nachzuentwickeln und gleichzeitig die Unterkiefer-Rücklage zu korrigieren.

Es ist klinisch und experimentell bewiesen, dass eine Rückbißbehandlung am effektivsten während des pubertalen Wachstums ist. Ist eine zweite Phase mit einer Multiband-Apparatur nötig, kann diese Behandlungsphase unmittelbar an die Korrektur des Rückbisses angeschlossen werden; meist nachdem 1 Jahr funktionell behandelt wurde. Damit wird eine lange Retentionsphase zwischen den Behandlungsphasen vermieden.

Die asymmetrische Abweichung des Unterkiefers nach einer Seite wird meist durch einen einseitigen Kreuzbiss oder einen Zahnfrühkontakt verursacht und kann gut im Rahmen einer Frühbehandlung von 1,5 Jahren ab dem 7. Lebensjahr behandelt werden.